Max 21

2020-07-02

MAX 21 VERÖFFENTLICHT VORLÄUFIGE ZAHLEN FÜR DAS ERSTE HALBJAHR 2020: ERWARTUNGEN BISLANG DEUTLICH ÜBERTROFFEN, INVESTORENKONFERENZ GEPLANT

– Nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung in die USA, Australien, Kanada und Japan –

<h3>MAX 21 VERÖFFENTLICHT VORLÄUFIGE ZAHLEN FÜR DAS ERSTE HALBJAHR 2020: ERWARTUNGEN BISLANG DEUTLICH ÜBERTROFFEN, INVESTORENKONFERENZ GEPLANT</h3>
<ul>
<li>Die MAX 21-Tochter Binect hat den Umsatz im ersten Halbjahr um ca.40% gesteigert; das operative Ergebnis wird im Vergleich zum 1. Halbjahr 2019 voraussichtlich ähnlich deutlich steigen.</li>
<li>Der Wachstumstrend bei den Sendungsmengen im Mittelstands-Segment wurde insbesondere im März und April durch einen zusätzlichen Corona-Effekt verstärkt.</li>
<li>Die Prognose für das Gesamtjahr wird trotz der sehr guten Entwicklung vorerst beibehalten, weil im zweiten Halbjahr auch gegenläufige Effekte aus der Corona-Krise ein-treten können.</li>
<li>MAX 21 wird zum offiziellen Halbjahresergebnis ausführlich in einer Investorenkonferenz im August informieren.</li>
<li>Die ordentliche Hauptversammlung findet 2020 im vierten Quartal statt, um eine Präsenzveranstaltung zu ermöglichen.</li>
</ul>
<p><b>Weiterstadt, 02.07.2020.</b> Die MAX 21 Gruppe hat das erste Halbjahr 2020 sehr erfolgreich abgeschlossen. Das operative Geschäft (100%-Tochter Binect GmbH) hat die Erwartungen in den ersten sechs Monaten mehr als bestätigt und liegt nach einem bereits sehr guten ersten Quartal auch im gesamten ersten Halbjahr deutlich über Plan. Der Umsatz konnte im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 um ca. 40% gesteigert werden, ein nochmaliger Anstieg gegenüber dem Plus im ersten Quartal. Für das Ergebnis wird auf Basis der zum heutigen Tag vorliegenden Zahlen mindestens eine ähnliche Wachstumsrate wie beim Umsatz erwartet.</p>
<p>Die guten Daten beruhen neben einem starken Neugeschäft zu Beginn des Jahres insbesondere in den Bereichen Gesundheit und öffentliche Verwaltung auf steigenden Sendungsmengen/Transaktionen im Kundenbestand. Hier sind besonders die im zweiten Halbjahr 2019 gewonnenen Kunden die Treiber der positiven Entwicklung. Wie bereits kommuniziert, wurde das Wachstum speziell im März und April durch eine Corona-induzierte stärkere Kommunikation, parallel aber auch von einem Trend zum verstärkten Einsatz digitaler (hybrider) Versandlösungen getrieben.</p>
<p>DiePrognose der Binect GmbH für das Gesamtjahr, die ein Umsatzwachstum von bis zu 10% vorsieht, wird zunächst weiterhin beibehalten, weil die Corona-Pandemie für Binect auch zu gegenläufigen Effekten geführt hat. So wurden im Frühjahr u.a. Kundentermine im Gesundheitssegment auf das zweite Halbjahr verschoben; der Auftragseingang blieb insgesamt unter den Erwartungen. Bei den Mittelstandsangeboten konnte diese Entwicklung durch die Ansprache anderer Zielsegmente teilweise kompensiert werden. Die Gesamtauswirkungen auf Umsatz und Ergebnis sind derzeit jedoch nicht hinreichend abschätzbar, so dass eine Validierung der Gesamtjahres-Prognose erst im Laufe des zweiten Halbjahres möglich sein wird. Das Management ist weiterhin sehr zuversichtlich, die für 2020 kommunizierten Ziele zu erreichen. </p>
<p>DieMAX 21 wird zu den Ergebnissen der ersten sechs Monate ausführlich mit Veröffentlichung des Halbjahresabschlusses informieren; diese wird im Rahmen einer Investorenkonferenz voraussichtlich am 12. August erfolgen. Die Einladung dazu erfolgt rechtzeitig via E-Mail-Verteiler und auf der Webseite „max21.de“.</p>
<p>Die ordentliche Hauptversammlung wird in Anbetracht des Fortbestandes von Covid-19-Beschränkungen nach den vom Gesetzgeber gewährten Spielräumen so angesetzt, dass die Präsenz der Aktionäre mit einiger Sicherheit möglich sein sollte. Der Termin wird im vierten Quartal 2020 liegen und voraussichtlich auf den 29. Oktober fallen. </p>



MAX 21 AG

Die MAX 21 AG ist eine Technologie Holding, die sich im Umfeld digitale Geschäftskommunikation, Digital- und Hybridpostlösungen und Output Management positioniert. Mit der Binect GmbH hat die Max 21 AG das Flaggschiff der Hybridpost-Softwareanbieter und Service Provider im Portfolio.

Die MAX21 AG ist Basic Board (Open Market) an der Frankfurter Börse notiert (Börsenkürzel: MA1; Wertpapierkennnummer: A0D88T; ISIN: DE000A0D88T9).



Ansprechpartner für Presseanfragen

MAX 21 AG

Dr. Frank Wermeyer, Vorstand

Tel.: +49 6151 62910-0
Fax: +49 6151 62910-29

E-Mail: presse@max21.de
Internet: www.max21.de



Wichtiger Hinweis

Diese Internetseite sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder in der Bundesrepublik Deutschland noch in einem anderen Land ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der MAX 21 AG dar. Aktien der MAX 21 AG werden außerhalb von Deutschland, insbesondere in den Vereinigten Staaten, nicht öffentlich zum Kauf angeboten. Eine Investitionsentscheidung betreffend der Aktien der MAX 21 AG sollte ausschließlich auf der Basis des Wertpapierprospektes und des Nachtrages bezüglich des öffentlichen Angebotes erfolgen, der unter www.max21.de veröffentlicht ist.