Max 21

2020-04-27

MAX 21 ÜBERTRIFFT ERWARTUNGEN IN Q1 DEUTLICH UND KÜNDIGT HAUPTVERSAMMLUNG FÜR DAS DRITTE QUARTAL AN.

– Nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung in die USA, Australien, Kanada und Japan –

MAX 21 ÜBERTRIFFT ERWARTUNGEN IN Q1 DEUTLICH UND KÜNDIGT HAUPTVERSAMMLUNG FÜR DAS DRITTE QUARTAL AN.

  • Die MAX 21-Tochter Binect hat Umsatz und Ergebnis in Q1 um mehr als 20% gesteigert.
  • Starker Wachstumstrend bei den Sendungsmengen wird durch einen zusätzlich positiven Effekt aus der Corona-Pandemie verstärkt, Neugeschäft wird derzeit jedoch negativ beeinflusst.
  • Prognose für das Gesamtjahr bleibt unverändert.
  • Zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der MAX 21 AG wurde Herr Ronald Gerns, Frankfurt am Main bestimmt.
  • MAX 21 strebt für die ordentliche Hauptversammlung eine Präsenzveranstaltung an und wird aus diesem Grund voraussichtlich im Q3 einladen.

Weiterstadt, 27.04.2020. Die MAX 21 Gruppe hat das erste Quartal des Jahres 2020 sehr erfolgreich abgeschlossen. Das operative Geschäft (100%-Tochter Binect GmbH) hat die kommunizierten Erwartungen in den ersten drei Monaten mehr als bestätigt und liegt hier aktuell deutlich über Plan. Der Umsatz konnte gegenüber dem Vorjahresquartal um mehr als 20% gesteigert werden; dies gilt ebenso für Ergebnis und Cashflow sowie für die Entwicklung der Sendungsmengen, die über die standardisierten Produkte der Binect-Plattform für den Mittelstand abgewickelt wurden.

Die guten Daten resultieren neben einem starken Neugeschäft zu Beginn des Jahres insbesondere aus deutlich steigenden Sendungsmengen/Transaktionen im Bestand. Diese lassen sich zurückführen auf die schnellere Ausschöpfung der Potenziale der in 2019 gewonnenen Kunden. Darüber hinaus wurde das Wachstum speziell seit März durch den Corona-bedingt verstärkten Einsatz digitaler (hybrider) Versandlösungen positiv beeinflusst. Die Prognose der Binect GmbH für das Gesamtjahr, die ein Umsatz- und Ergebniswachstum von bis zu 10% vorsah, wird jedoch beibehalten, weil mit den ausgeweiteten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise derzeit auch gegenläufige Effekte zu verzeichnen sind. So mussten insbesondere im März viele Kundentermine im Gesundheitssegment ausfallen; der Auftragseingang ist in diesem Monat unter den Erwartungen geblieben, da Kunden in den Binect-Zielsegmenten andere Prioritäten setzen mussten. Die Auswirkungen auf Umsatz und Ergebnis werden im zweiten Halbjahr zu beobachten sein. Insgesamt ist das Management für 2020 jedoch zuversichtlich, die kommunizierten Ziele zu erreichen.

In der konstituierenden Sitzung des neuen Aufsichtsrats wurden die auf Antrag des Vorstands gerichtlich bestellten Herren Ronald Gerns zum Vorsitzenden und Thomas Rickert zum stellvertretenden Vorsitzenden bestimmt. Damit ist das Organ ab sofort wieder vollumfänglich handlungs- und beschlussfähig. Vorstand und Aufsichtsrat haben die strategischen Eckpunkte der weiteren Geschäftsentwicklung festgelegt, im Fokus steht insbesondere die produktstrategische und technische Weiterentwicklung der Binect.

Die Organe haben zudem entschieden, die in Anbetracht der aktuellen Covid-19-Situation vom Gesetzgeber gewährten Spielräume zu nutzen und werden frühestens im dritten Quartal des Jahres zur ordentlichen Hauptversammlung einladen. Auch aufgrund der Aktionärsstruktur der MAX 21 AG wird angestrebt, die Hauptversammlung als Präsenzveranstaltung durchzuführen, was in den nächsten Wochen und Monaten nicht vorstellbar ist. Zum Ende des ersten Halbjahres 2020 wird eine weitere Online-Investorenkonferenz die Kommunikation mit den Investoren sicherstellen.



MAX 21 AG

Die MAX 21 AG ist eine Technologie Holding, die sich im Umfeld digitale Geschäftskommunikation, Digital- und Hybridpostlösungen und Output Management positioniert. Mit der Binect GmbH hat die Max 21 AG das Flaggschiff der Hybridpost-Softwareanbieter und Service Provider im Portfolio.

Die MAX21 AG ist Basic Board (Open Market) an der Frankfurter Börse notiert (Börsenkürzel: MA1; Wertpapierkennnummer: A0D88T; ISIN: DE000A0D88T9).



Ansprechpartner für Presseanfragen

MAX 21 AG

Dr. Frank Wermeyer, Vorstand

Tel.: +49 6151 62910-0
Fax: +49 6151 62910-29

E-Mail: presse@max21.de
Internet: www.max21.de



Wichtiger Hinweis

Diese Internetseite sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder in der Bundesrepublik Deutschland noch in einem anderen Land ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der MAX 21 AG dar. Aktien der MAX 21 AG werden außerhalb von Deutschland, insbesondere in den Vereinigten Staaten, nicht öffentlich zum Kauf angeboten. Eine Investitionsentscheidung betreffend der Aktien der MAX 21 AG sollte ausschließlich auf der Basis des Wertpapierprospektes und des Nachtrages bezüglich des öffentlichen Angebotes erfolgen, der unter www.max21.de veröffentlicht ist.